Dieser Inhalt benötigt den Adobe Flash Player. Diesen können Sie unter http://www.adobe.com/go/getflashplayer kostenlos herunterladen.
descriptionWasserfall
Die Blütenmittel nach dem englischen Arzt Dr. Edward Bach, die aus 38 Naturstoffen gewonnen werden, sollen Geist und Seele wieder ausgleichen.
descriptionKirschpflaume
Aspen, Rock Rose und andere Blüten sollen nach Bach Ängste lindern. Auch bei Menschen, die sich zu sehr um andere sorgt, werden diese Bachblüte angewandt.
descriptionHeckenrose
Wer keinen Lebensmut mehr aufbringt, wird unsicher, hat keine Interessen mehr und ist mutlos. Hier kommen Wild Oat, Clematis und weitere Blüten zum Einsatz.
descriptionSpringkraut
Bei Menschen, die sich nur schwer gegen andere abgrenzen können, einsam und eifersüchtig sind, werden zum Beispiel Agrimony oder Holly eingesetzt.
descriptionGlobuli
Die Blütenmittel gibt es als Tropfen, Globuli, Creme, Spray und Bonbons. Besonders beliebt: Rescue Remedy, eine Mischung für akute Notfallsituationen.
  • Schriftgröße normal
  • Schriftgröße mittel
  • Schriftgröße maximal

Bachblüten: Bei Einsamkeit, Neid und Empfindlichkeit

Im Überblick



Gemütszustand: Einsamkeit

Bei Bedürfnis nach Gesellschaft und Publikum: Heather
Heather – Bachblüte Nr. 14
Deutscher Name: Heidekraut
Botanischer Name: Calluna vulgaris
Das Schottische Heidekraut gedeiht auf feuchten oder sumpfigen Böden, aber auch auf sandigem, trockenem Heideland. Am häufigsten ist das Heidekraut im Gebirge und in Mooren zu finden. Es ist nicht zu verwechseln mit Erika. Die Blüten sind vierblättrig und haben eine rosa-purpurne Farbe. Blütezeit: August bis September. Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
fühlt sich einsam

Typischer Satz:
Sie brauchen ständig Publikum.

↑ nach oben

Bei Ungeduld und Reizbarkeit: Impatiens
Impatiens – Bachblüte Nr. 18
Deutscher Name: Drüsentragendes Springkraut
Botanischer Name: Impatiens glandulifera
Bei Impatiens handelt es sich um eine einjährige Pflanze, die Höhen von 50 bis 200 Zentimeter erreichen kann. Die Blätter sind bis zu 25 Zentimeter lang und scharf gezähnt. Die Art stammt aus dem westlichen Himalaja. Impatiens wächst hier in feuchten Nadelwäldern und auf Lichtungen, in Straßengräben und an Ackerrändern, überwiegend an grundwasserfeuchten bis -nassen Standorten. Die meisten Blüten sind intensiv malvenfarbig. Dr. Bach benutzte ausschließlich die zartmalvenfarbigen Blüten für die Mittel. Blütezeit: Juli bis Oktober. Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
arbeitet lieber allein und schnell, empfindlich gegen Menschen die langsamer sind

Typischer Satz:
Sie sind leicht gereizt und ungeduldig.

↑ nach oben

Bei Zurückgezogenheit/Isolation: Water Violet
Water Violet – Bachblüte Nr. 34
Deutscher Name: Sumpfwasserfeder
Botanischer Name: Hottonia palustris
Die Sumpfwasserfeder ist eine mehrjährige krautige Pflanze aus der Familie der Primeln, die im Süßwasser wächst. Ihr Lebensraum sind seichte, nur mäßig nährstoffreiche Gewässer wie Gräben, Tümpel, Moorseen und Altwässer. Die Stängel mit den Blüten stehen aufrecht aus dem Wasser, die gefiederten Blätter wachsen unterhalb der Wasseroberfläche. Die fünfblättrigen Blüten sind blassrosa mit einem gelben Zentrum. Blütezeit: Mai bis Juni. Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
zieht sich innerlich zurück

Typischer Satz:
Sie fühlen sich isoliert und wahren eine stolze Zurückhaltung.

↑ nach oben

Gemütszustand: Mangelnde Abgrenzungsfähigkeit

Bei Empfindlichkeit, bei Auseinandersetzungen: Agrimony
Agrimony – Bachblüte Nr. 1
Deutscher Name: Odermennig
Botanischer Name: Agrimonia eupatoria
Diese Pflanze findet man an sonnigen Waldwegen, auf Feldern und an Hecken. Sie wird zwischen 30 und 60 Zentimeter groß. Die kleinen gelben Blüten wachsen in langer, mehrblütiger Traubenform. Blütezeit: zwischen Juni und August.
Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
Stimmungsmacher, fröhliche Fassade, empfindlich auf Störungen wie Kinderlärm und Musik

Typischer Satz:
Sie versuchen quälende Gedanken und innere Unruhe hinter einer Fassade von Fröhlichkeit und Sorglosigkeit zu verbergen.

↑ nach oben

Bei Gutmütigkeit, zu wenig Durchsetzungkraft: Centaury
Centaury – Bachblüte Nr. 4
Deutscher Name: Tausendgüldenkraut
Botanischer Name: Centaurium erythraea
Das Tausendgüldenkraut gehört zur Familie der Enziangewächse. Die rotblühende und wärmeliebende Pflanze wächst vor allem auf feuchten Wiesen und in lichten Wäldern. Sie ist ein ein- bis zweijähriges Kraut und wird 10 bis 50 Zentimeter hoch. Tausendgüldenkraut enthält sehr viele Bitterstoffe, daher auch die Namen Gallkraut oder Bitterkraut. Blütezeit: Juni bis September. Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
Angst, nicht anerkannt zu werden, empfindlich gegen Ablehnung, wenig Durchsetzungskraft

Typischer Satz:
Sie reagieren vorschnell auf die Wünsche anderer. Sie können nicht Nein sagen. Ihre Gutmütigkeit wird oft ausgenutzt.

↑ nach oben

Bei Eifersucht, Reizbarkeit, Neid: Holly
Holly – Bachblüte Nr. 15
Deutscher Name: Stechpalme
Botanischer Name: Ilex aquifolium
Die Stechpalme ist ein immergrüner, bis zu einem Meter hoher Strauch oder ein 10 bis 20 Meter hoher, dicht verzweigter Baum mit kegelförmiger Krone. Junge Zweige sind grün und dicht behaart, verkahlen jedoch, wenn sie älter werden. Die Rinde des Stamms bildet erst spät eine dünne schwarzgraue Borke. Die Bäume werden bis zu 300 Jahre alt. Die Stechpalme hat harte, glänzende Blätter und Dornen. Die kleinen, vierblättrigen, weiß bis zart rosa gefärbten Blüten haben einen süßlichen Duft. Blütezeit: Mai bis Juni. Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
leicht reizbar, ärgert sich über alles, eifersüchtig, aggressiv

Typischer Satz:
Sie sind misstrauisch und neidisch.

↑ nach oben

Für den Neubeginn: Walnut
Walnut – Bachblüte Nr. 33
Deutscher Name: Walnuss
Botanischer Name: Juglans regia
Der Walnussbaum kann bis zu 30 Meter hoch werden. Die Rinde ist glatt, bei älteren Bäumen gefurcht. Er braucht viel Raum und bevorzugt fruchtbare Böden. Auf einer Pflanze gibt es weibliche und männliche Blüten. Die männlichen Blütenkätzchen sind gelblichgrün und hängen herab. Die kleinen weiblichen Blüten sind grün und flaschenförmig. Blütezeit: April bis Ende Mai. Typische Charaktereigenschaften nach Bach:
unsicher, beeinflussbar, traut bei wichtigen Entscheidungen der eigenen Überzeugung nicht

Typischer Satz:
Sie sind an einem Neubeginn in Ihrem Leben.

↑ nach oben

Alle Bachblüten auf einen Blick

Einen Überblick über alle Bachblüten von Nummer 1 bis Nummer 38 unseres Partners vitanet.de finden Sie hier.
↑ nach oben

Heidekraut
© Aqwis/CreativeCommons
Heather, zu Deutsch Heidekraut, soll Einsamkeit zerstreuen und dabei helfen, mit sich alleine auszukommen.
Sumpfwasserfeder
© ChristianFischer/CreativeCommons
Water Violet, zu Deutsch Sumpfwasserfeder, wird bei Menschen eingesetzt, die sich innerlich isoliert fühlen, damit sie selbstsicherer und offener werden, etwa in einem neuen Job mit neuen Kollegen.
Tausendgüldenkraut
© BerndH/GnuFreeDocumentationLicense
Centaury, zu Deutsch Tausendgüldenkraut, soll Menschen stärken, die zu wenig Durchsetzungskraft haben und deshalb ständig ausgenutzt werden, zum Beispiel am Arbeitsplatz.